Auswahl nach den Stichworten:

(Lesen)

11.10.2018 (Donnerstag)

Käpt'n Book mit Nadia Budde

11:30

Autorenlesung für Kinder.

Nadia Budde wurde 1967 in Berlin geboren, wo sie auch heute mit ihrer Familie lebt und als Illustratorin arbeitet. Nach Abschluss ihres Studiums der Visuellen Kommunikation an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee im Jahr 1999 erhielt sie eine Gastprofessur an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Seit 2005 folgten diverse Lehraufträge, Vorträge und Workshops im In- und Ausland, Residenzen in Kirgisistan, Indien und Italien. Ihre Kinderbücher sind preisgekrönt: Unter anderem gewann sie zweimal den Deutschen Jugendliteraturpreis, außerdem den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis sowie den Max und Moritz-Preis. www.nadiabudde.de

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Logo Käpt'n Book 2018
09.10.2018 (Dienstag)

Käpt'n Book mit Hans-Christian Schmidt

09:00

 

Autorenlesung für Kinder.

Die 1973 geborenen Hans-Christian Schmidt und Andreas Német haben insgesamt vier tolle Söhne – damit wäre das Wichtigste über sie eigentlich schon erzählt. Zudem schreiben und malen sie Bücher und komponieren Lieder für Kinder. Erstere veröffentlichen sie nun schon seit Jahren bei verschiedenen Verlagen, Letztere bringen sie zusammen mit ihrer Band FIRLEFANZ UND GRETE auf die Bühnen dieser Republik.

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

28.08.2018 (Dienstag)

SommerLeseClub-Abschlussfest 2018

Während der Sommerferien läuft der SommerLeseClub 2018.

Wer kann beim SommerLeseClub mitmachen?

Alle Schüler ab der fünften Klasse, auch Schüler, die ins fünfte Schuljahr wechseln.

Für die Teilnehme müssen die Jungen und Mädchen während der Sommerferien drei Bücher lesen und dann darüber kurz berichten. Hierfür gibt es bei der Abschlussparty eine Urkunde.

  • Die Anmeldungen sind in fast allen Zweigstellen der Stadtbibliothek oder online möglich.
  • Start der Ausleihe der dazugehörigen Bücher war am 14. Juli.
  • Wer bis zum 24. August drei oder mehr Bücher gelesen hat, erhält eine Urkunde und kann sich die Teilnahme auf dem Zeugnis als außerschulische Leistung vermerken lassen.
  • Die Leselogbücher, in denen verzeichnet wird, welche Bücher gelesen wurden, müssen bis Freitag, 24. August, in einer der städtischen Bibliotheken abgegeben werden.
  • Am Dienstag, 28. August, ist ab 16 Uhr in der Zentralbibliothek im Haus der Bildung die "Sommerleseclub-Abschlussparty" . Hier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden und Preise.

Die Idee des Sommerleseclubs stammt von der Initiative des Reading Clubs aus Los Angeles. Die Stadtbibliothek Brilon importierte diese Aktion 2002. 2005 hat das Kultursekretariat NRW in Gütersloh die finanzielle Förderung und organisatorische Federführung für die beteiligten Städte in Nordrhein-Westfalen übernommen. Die Stadtbibliothek Bonn beteiligt sich seit 2007 am Sommerleseclub. Über 120 Bibliotheken bundesweit nehmen inzwischen am Sommerleseclub teil, die meisten davon aus Nordrhein-Westfalen.

 

24.08.2018 (Freitag)

Abgabetermin der SommerLeseClub-Logbücher

Endspurt vom SommerLeseClub! Eure Leselogbücher könnt ihr bis zum 24. August bei uns abgeben. In Dottendorf oder fast jeder anderen Zweigstelle der Stadtbibliothek Bonn.

Während der Sommerferien läuft der SommerLeseClub 2018.

Wer kann beim SommerLeseClub mitmachen?

Alle Schüler ab der fünften Klasse, auch Schüler, die ins fünfte Schuljahr wechseln.

Für die Teilnehme müssen die Jungen und Mädchen während der Sommerferien drei Bücher lesen und dann darüber kurz berichten. Hierfür gibt es bei der Abschlussparty eine Urkunde.

  • Die Anmeldungen sind in fast allen Zweigstellen der Stadtbibliothek oder online möglich.
  • Start der Ausleihe der dazugehörigen Bücher war am 14. Juli.
  • Wer bis zum 24. August drei oder mehr Bücher gelesen hat, erhält eine Urkunde und kann sich die Teilnahme auf dem Zeugnis als außerschulische Leistung vermerken lassen.
  • Die Leselogbücher, in denen verzeichnet wird, welche Bücher gelesen wurden, müssen bis Freitag, 24. August, in einer der städtischen Bibliotheken abgegeben werden.
  • Am Dienstag, 28. August, ist ab 16 Uhr in der Zentralbibliothek im Haus der Bildung die "Sommerleseclub-Abschlussparty" . Hier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden und Preise.

Die Idee des Sommerleseclubs stammt von der Initiative des Reading Clubs aus Los Angeles. Die Stadtbibliothek Brilon importierte diese Aktion 2002. 2005 hat das Kultursekretariat NRW in Gütersloh die finanzielle Förderung und organisatorische Federführung für die beteiligten Städte in Nordrhein-Westfalen übernommen. Die Stadtbibliothek Bonn beteiligt sich seit 2007 am Sommerleseclub. Über 120 Bibliotheken bundesweit nehmen inzwischen am Sommerleseclub teil, die meisten davon aus Nordrhein-Westfalen.

 

29.08.2017 (Dienstag)

SommerLeseClub-Abschlussfest

Während der Sommerferien läuft der SommerLeseClub 2017.

Wer kann beim SommerLeseClub mitmachen?

Alle Schüler ab der fünften Klasse, auch Schüler, die ins fünfte Schuljahr wechseln.

Für die Teilnehme müssen die Jungen und Mädchen während der Sommerferien drei Bücher lesen und dann darüber kurz berichten. Hierfür gibt es bei der Abschlussparty eine Urkunde.

  • Die Anmeldungen sind in allen Zweigstellen der Stadtbibliothek oder online möglich.
  • Start der Ausleihe der dazugehörigen Bücher war am 15. Juli.
  • Wer bis zum 25. August drei oder mehr Bücher gelesen hat, erhält eine Urkunde und kann sich die Teilnahme auf dem Zeugnis als außerschulische Leistung vermerken lassen.
  • Die Leselogbücher, in denen verzeichnet wird, welche Bücher gelesen wurden, müssen bis Freitag, 25. August, in einer der städtischen Bibliotheken abgegeben werden.
  • Am Dienstag, 29. August, ist ab 16 Uhr in der Zentralbibliothek im Haus der Bildung die "Sommerleseclub-Abschlussparty" . Hier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden und Preise.

Die Idee des Sommerleseclubs stammt von der Initiative des Reading Clubs aus Los Angeles. Die Stadtbibliothek Brilon importierte diese Aktion 2002. 2005 hat das Kultursekretariat NRW in Gütersloh die finanzielle Förderung und organisatorische Federführung für die beteiligten Städte in Nordrhein-Westfalen übernommen. Die Stadtbibliothek Bonn beteiligt sich seit 2007 am Sommerleseclub. Über 120 Bibliotheken bundesweit nehmen inzwischen am Sommerleseclub teil, die meisten davon aus Nordrhein-Westfalen.

 

25.08.2017 (Freitag)

Abgabetermin der SommerLeseClub-Logbücher

Endspurt vom SommerLeseClub! Eure Leselogbücher könnt ihr bis zum 25. August bei uns abgeben. In Dottendorf oder jeder anderen Zweigstelle der Stadtbibliothek Bonn.

Während der Sommerferien läuft der SommerLeseClub 2017.

Wer kann beim SommerLeseClub mitmachen?

Alle Schüler ab der fünften Klasse, auch Schüler, die ins fünfte Schuljahr wechseln.

Für die Teilnehme müssen die Jungen und Mädchen während der Sommerferien drei Bücher lesen und dann darüber kurz berichten. Hierfür gibt es bei der Abschlussparty eine Urkunde.

  • Die Anmeldungen sind in allen Zweigstellen der Stadtbibliothek oder online möglich.
  • Start der Ausleihe der dazugehörigen Bücher war am 15. Juli.
  • Wer bis zum 25. August drei oder mehr Bücher gelesen hat, erhält eine Urkunde und kann sich die Teilnahme auf dem Zeugnis als außerschulische Leistung vermerken lassen.
  • Die Leselogbücher, in denen verzeichnet wird, welche Bücher gelesen wurden, müssen bis Freitag, 25. August, in einer der städtischen Bibliotheken abgegeben werden.
  • Am Dienstag, 29. August, ist ab 16 Uhr in der Zentralbibliothek im Haus der Bildung die "Sommerleseclub-Abschlussparty" . Hier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden und Preise.

Die Idee des Sommerleseclubs stammt von der Initiative des Reading Clubs aus Los Angeles. Die Stadtbibliothek Brilon importierte diese Aktion 2002. 2005 hat das Kultursekretariat NRW in Gütersloh die finanzielle Förderung und organisatorische Federführung für die beteiligten Städte in Nordrhein-Westfalen übernommen. Die Stadtbibliothek Bonn beteiligt sich seit 2007 am Sommerleseclub. Über 120 Bibliotheken bundesweit nehmen inzwischen am Sommerleseclub teil, die meisten davon aus Nordrhein-Westfalen.

 

17.03.2017 (Freitag)

Hans Jürgen Sittig: Wie im richtigen Leben

19:30

Krimiautor Hans Jürgen SittigMehr als eine Lesung von und mit Hans Jürgen Sittig.

Einlass und Umtrunk ab 19:30 Uhr,
Beginn der Lesung um 20:00 Uhr.

 

Wie lässt sich eine Problem-Beziehung doch noch retten?
Was ist das Bezaubernde an Bahn-Verspätungen?
Woran erkennt man ärztliche Fehldiagnosen?
Wie kann man doch noch glücklich werden?
Woran erkennt man Liebe?

Der Bonner Autor findet äußerst unernste Antworten auf die ernsten Fragen des menschlichen Alltags.

 

Biografie

Hans Jürgen Sittig, 1957 in Mayen geboren und inzwischen in Bonn-Dottendorf lebend, entdeckte als Student in Bonn seine Leidenschaft für das Fotografieren und Schreiben – und den hohen Norden. Als Reisejournalist belieferte er 29 verschiedene Zeitschriften und Magazine. Als Fotograf lag er 1992 bundesweit auf Platz zwei mit eigenen großformatigen Fotokunstkalendern. Für seine Skandinavienbücher erhielt er vielfachen Dank von Botschaftern und aus dem schwedischen Königshaus.

Mit den Bänden Traumland Eifel, Die eindrucksvolle Geschichte der Eifel und Die Eifel für das ganze Jahr offenbarte Sittig seine Vielseitigkeit als Regionalautor. Im ersten seiner bislang drei erschienenen Eifelkrimis  spielt auch Bonn eine größere Rolle: Drei Jäger - ein Rüngsdorfer Bauunternehmer, ein Dottendorfer Anwalt und ein Zahnchirurg vom Venusberg - werden selbst zu Gejagten. Die drei Krimis sind in der Bibliothek Bonn verfügbar!

Mit dem Gedicht und Geschichtenband Honigmuscheln legte Sittig 2015 erstmals ein thematisch nicht gebundenes Werk vor, das zum Publikums-Liebling seiner Lesungen wurde.

Der Eintritt ist frei — wir freuen uns über Spenden.

09.12.2016 (Freitag)

Lesekreis im Dezember

19:00

Jeden zweiten Freitag im Monat sprechen wir ab 19 Uhr über ein aktuelles Buch.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Wir geben Ihnen gerne Informationen zu dem Buch, welches wir besprechen werden.

Telefon: +49-(0)228-77.65.32

lesekreis@kultimo.de (Trotzker Neumann)

11.11.2016 (Freitag)

Lesekreis im November

19:00

Jeden zweiten Freitag im Monat sprechen wir ab 19 Uhr über ein aktuelles Buch.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Wir geben Ihnen gerne Informationen zu dem Buch, welches wir besprechen werden.

Telefon: +49-(0)228-77.65.32

lesekreis@kultimo.de (Trotzker Neumann)

05.11.2016 (Samstag)

Käpt'n Book 2016

05.11.2016 - 20.11.2016

Es war ja eigentlich vorgesehen, dass das Rheinische Lesefest "Käpt'n Book" 2016 auch in der Bibliothek Dottendorf stattfindet ...

#Bibliothekenretten

Dafür haben wir nun die richtungsweisende Ausstellung „Bilder im Kopf! Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien“ mit einem Workshop zur Vertiefung des Themas und einer mehrsprachigen Lesung für Kinder.

25.10.2016 (Dienstag)

Bilder im Kopf! Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien

25.10.2016 - 25.11.2016

Plakat: Bilder im Kopf!Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien

Medien haben eine große Bedeutung für Kinder bei der Entwicklung einer Vorstellung von der Welt und bei der Entwicklung ihrer Sprache. Sie vermitteln Wissen, regen die Phantasie an, führen an unterschiedliche Lebenswelten heran, erweitern den Horizont über das direkt sinnlich Erfahrbare hinweg und schaffen Bilder im Kopf. Und hier liegt die Herausforderung:

Welches Wissen wird vermittelt?
Ist es frei von Stereotypen und diskriminierenden Darstellungen?
Werden Vorurteile reproduziert und welche Bereiche des Lebens werden einfach ausgelassen?

Die Ausstellung geht in kurzen Texten und guten Beispielen der Frage nach, inwieweit gesellschaftliche Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien vorurteilsbewusst repräsentiert ist.

Die Schau wird in Kooperation mit dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften gezeigt.

Um das Thema zu vertiefen, gibt es

Für Kinder gibt es am 8. November eine mehrsprachige Lesung.

Aygen-Sibel Çelik:

Alle gegen Esra

Eine Rezension von Ferhan Isfen, ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften in Bonn

14.10.2016 (Freitag)

Lesekreis im Oktober

19:00

Jeden zweiten Freitag im Monat sprechen wir ab 19 Uhr über ein aktuelles Buch.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Wir geben Ihnen gerne Informationen zu dem Buch, welches wir besprechen werden.

Telefon: +49-(0)228-77.65.32

lesekreis@kultimo.de (Trotzker Neumann)

09.09.2016 (Freitag)

Lesekreis im September

19:00

Jeden zweiten Freitag im Monat sprechen wir ab 19 Uhr über ein aktuelles Buch.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Wir geben Ihnen gerne Informationen zu dem Buch, welches wir besprechen werden.

Telefon: +49-(0)228-77.65.32

lesekreis@kultimo.de (Trotzker Neumann)

12.08.2016 (Freitag)

Lesekreis im August

Jeden zweiten Freitag im Monat sprechen wir ab 19 Uhr über ein aktuelles Buch.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Wir geben Ihnen gerne Informationen zu dem Buch, welches wir besprechen werden.

Telefon: +49-(0)228-77.65.32

lesekreis@kultimo.de (Trotzker Neumann)

29.06.2012 (Freitag)

Autorenlesung: "Die flotte Motte von Dottendorf"

19:30

Peter Assion liest am Freitag, 29. Juni, um 19.30 Uhr im Ortszentrum aus seinem Roman.

 ib - Der Bonner Autor Peter Assion stellt sein neues Buch "Die flotte Motte von Dottendorf" am Freitag, 29. Juni, um 19.30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Dottendorf im Ortszentrum vor. Der Eintritt ist frei.

Die Liebesgeschichte, die beinahe ein Kriminalroman ist, spielt in der frühen Vergangenheit Dottendorfs. Dabei steht Hennes Weingart im Mittelpunkt der Geschehnisse, welchem die flotte Motte von Dottendorf begegnet. Nachdem Weingart aus der Rückblende in eine Zeit vor zwanzig Jahren zurückkehrt, werden Knochen in einer Mauer seines Fachwerkhauses gefunden. So nimmt die erstaunliche Geschichte ihren Lauf.

Der Autor Peter Assion wurde in Bonn geboren und lebt hier. Seine Bücher spielen alle in Bonn und der näheren Umgebung, darunter Kinderbücher, Kriminalromane und Gedichte. 

(Quelle: Stadtbibliothek Bonn)