Auswahl nach den Stichworten:

(Dottendorfer Ortszentrum)

18.11.2017 (Samstag)
02.11.2017 (Donnerstag)

Entwickle ein Augmented-Reality-Spiel rund um die Bibliothek

02.11.2017 - 03.11.2017

Logo der TeckidsWorkshop für Kinder und Jugendliche von 9 bis 16 Jahren.

Am 2. und 3. November kannst du in der Stadtteilbibliothek Dottendorf lernen, wie man selber Augmented-Reality-Spiele entwickelt. Augmented-Reality-Spiele sind Spiele wie z.B. PokémonTM Go, also Spiele, die man mit einem Smartphone draußen in der echten Welt spielt.

Wir entwickeln zusammen ein Spiel rund um die Stadtteilbibliothek – doch worum es in dem Spiel genau geht, kannst du mitentscheiden. Danach lernst du die Grundlagen der Programmierung mit Python und das Framework Veripeditus kennen – mit beidem zusammen kannst du nach zwei Tagen deinen Freunden dein erstes eigenes Smartphone-Spiel zeigen!

Mädchen beim Programmieren eines Spiels
Foto © 2017 Teckids e.V.

„Augmented Reality“ bedeutet „erweiterte Realität“ – es geht also um ein Spiel, das in der realen Welt spielt, in die man aber eigene Gegenstände, Lebewesen, usw. plaziert, mit denen man interagieren kann.

In den beiden Tagen werden wir zunächst alle zusammen Ideen sammeln. Das Ziel ist es, gemeinsam ein Spiel zu entwickeln, das grob mit der Bibliothek oder mit Büchern zu tun hat – was genau im Spiel vorkommt, bleibt jedoch vollkommen euch überlassen. Danach werden wir in kleineren Gruppen die verschiedenen Teile des Spiels ausprobieren und so lange damit experimentieren, bis sie uns gefallen. Am Ende fügen wir alles zu einem gemeinsamen Spiel zusammen.

Du brauchst für den Workshop keine besonderen Vorkenntnisse. Wir benutzen die Programmiersprache Python und das Framework Veripeditus, mit dem jeder, egal ob Anfänger oder Profi, spannende Augmented-Reality-Spiele entwickeln kann. Beides musst du vorher jedoch nicht können – wenn du schon Erfahrungen hast, kannst du sie jedoch super einbringen.

Falls du ein eigenes Smartphone besitzt, kannst du das Spiel darauf ausprobieren – falls nicht, kannst du auch ein Gerät von uns benutzen.

Informationen für Eltern

Der Workshops erstreckt sich über zwei Tage – Donnerstag, den 2. November 2017 und Freitag, den 3. November 2017 und dauert an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr. Selbstverständlich arbeiten die Kinder nicht durchgehend an ihren Spielen – auch eine Mittagspause mit gemeinsamem Mittagessen und das Ausprobieren der Spiele mit Bewegung außerhalb der Bibliothek sind Teil des Workshops.

Der Workshop findet im Ortszentrum Dottendorf, Dottendorfer Str. 41, 53129 Bonn, vorwiegend in den Räumen der Stadtteilbibliothek, statt. Veranstalter ist der Teckids e.V. in Kooperation mit KultimO.

Die Kosten von 15 € umfassen den Workshop an beiden Tagen inkl. Mittagessen.

Anmeldung unter www.teckids.org/kultimo.


Leseratte in augmented reality in Dottendorf

23.10.2017 (Montag)

Schnupper-Workshops Schauspielschule für die Jugend

23.10.2017 - 27.10.2017

Ein Einsteigerkurs der JTB>Werkstatt vom Jungen Theater Bonn.

Je ein Workshop für Kinder und Jugendliche der folgenden Altersgruppen:

  • 6 - 9 Jahre
  • 10 - 13 Jahre
  • 14 - 18 Jahre

Kursleiterin: Kerstin Baldauf.

Körpersprache, Gestik, Mimik, Sprache, Stimme — jedem Menschen steht eine unglaubliche Bandbreite dieser Ausdrucksmittel zur Verfügung und jeder macht täglich ganz unbewusst davon Gebrauch.

In den Schnupper-Workshops lernen die Teilnehmer, spielerisch und ohne vorgeschriebene Texte, Situationen anzunehmen und zu gestalten, dabei die eigenen schauspielerischen Ausdrucksmittel kennenzulernen und bewusst einzusetzen.

Improvisationsübungen — mit und ohne Sprache, mit und ohne konkrete Aufgabenstellungen — nehmen auch in der Ausbildung professionaller Schauspieler großen Raum ein. Sie helfen dem Schaupspieler — insbesondere am Beginn seiner Ausbildung — die ganze Bandbreite seiner individuellen Ausdrucksmöglichkeiten auszuprobieren und später für die Gestaltung von Rollen nutzbar zu machen.

Diese einwöchigen Workshops in den Schulferien richten sich an Teilnehmer, die wenig oder gar keine schauspielerischen Erfahrungen mitbringen.

Uhrzeiten, Preise und weitere Einzelheiten siehe auf www.jt-bonn.de oder in der Broschüre JTB>Werkstatt Kurse Juli - Januar 2018 (.pdf)

Kerstin Baldauf hat nach einer Ausbildung zur Kindergärtnerin an der Staatlichen Schauspielschule in Graz ihr Schauspielstudium absolviert und war von 2002 - 2004 am Jungen Theater Bonn im Erstengagement. Seit 2004 ist sie freiberuflich als Schauspielerin (Contra-Kreis Theater, Landesbühne Rheinland Pfalz, Landgraftheater Essen, Nordtour Theater Hamburg, Junges Theater Bonn) und seit 2003 als Kursleiterin am JTB tätig.

* * *

Während der Schulzeit gibt es für Kinder regulär die Schauspiel-Grundkurse1 und 2 sowie Schaupspiel-Projektkurse, die samstags stattfinden.

 

 

Schnupperworkshop Musical

23.10.2017 - 27.10.2017

Ein Inszenierungsprojekt der JTB>Werkstatt vom Jungen Theater Bonn.

Für Jugendliche im Alter von 12 - 18 Jahren.

Kursleitung: Beatrice Masala.

Schauspielern, Singen, Tanzen — meist alles gleichzeitig, und das alles aus der Sicht des Publikums ohne Anstrengung, mit großer Leichtigkeit und Ausstrahlung: Nirgendwo sind die Anforderungen an die Darsteller so komplex wie im Musical.

An vier, bzw. fünf Tagen in den Ferien haben die Teilnehmer hier die Gelegenheit, das Genre Musical für sich auszuprobieren und z.B. auf die Teilnahme an der Musical-Summerschool vorzubereiten.

Preise und weitere Einzelheiten siehe auf www.jt-bonn.de oder in der Broschüre JTB>Werkstatt Kurse Juli - Januar 2018 (.pdf)

Beatrice Masala hat Gesang, Tanz und Schauspiel in Bonn und Berlin studiert. Ihre ersten Engagements führten sie an das Berliner ‘Theater des Westens’ und ans Schillertheater, danach ans Hessische Staatstheater in Wiesbaden. Später wurde sie bundesweit bekannt mit einer festen Rolle in der ARD-Serie ‚Marienhof‘, an der sie zwei Jahre lang mitwirkte. An der JTB>Werkstatt unterrichtet Beatrice vor allem im Bereich Musical, aber auch Schauspiel.

* * *

Während der Schulzeit gibt es für Kinder regulär die Schauspiel-Grundkurse1 und 2 sowie Schaupspiel-Projektkurse, die samstags stattfinden.

 

 

20.10.2017 (Freitag)
07.08.2017 (Montag)

Musical-Summerschool

07.08.2017 - 25.08.2017

Ein Inszenierungsprojekt der JTB>Werkstatt vom Jungen Theater Bonn.

Für Jugendliche im Alter von 12 - 18 Jahren.

Kursleitung: Heike Werntgen.

Schauspielern, Singen, Tanzen — meist alles gleichzeitig, und das alles aus der Sicht des Publikums ohne Anstrengung, mit großer Leichtigkeit und Ausstrahlung: Nirgendwo sind die Anforderungen an die Darsteller so komplex wie im Musical.

Preise und weitere Einzelheiten siehe auf www.jt-bonn.de.

* * *

Während der Schulzeit gibt es regulär die Schauspiel-Grundkurse 1 und 2 für Kinder, die samstags stattfinden.

 

 

17.07.2017 (Montag)

Schnupper-Workshops Schauspielschule für die Jugend

17.07.2017 - 21.07.2017

Ein Einsteigerkurs der JTB>Werkstatt vom Jungen Theater Bonn.

Je ein Workshop für Kinder und Jugendliche der folgenden Altersgruppen:

  • 6 - 9 Jahre
  • 10 - 13 Jahre
  • 14 - 18 Jahre

Kursleiter: Markus Menhofer.

Körpersprache, Gestik, Mimik, Sprache, Stimme — jedem Menschen steht eine unglaubliche Bandbreite dieser Ausdrucksmittel zur Verfügung und jeder macht täglich ganz unbewusst davon Gebrauch.


In den Schnupper-Workshops lernen die Teilnehmer, spielerisch und ohne vorgeschriebene Texte, Situationen anzunehmen und zu gestalten, dabei die eigenen schauspielerischen Ausdrucksmittel kennenzulernen und bewusst einzusetzen.

Improvisationsübungen — mit und ohne Sprache, mit und ohne konkrete Aufgabenstellungen — nehmen auch in der Ausbildung professionaller Schauspieler großen Raum ein. Sie helfen dem Schaupspieler — insbesondere am Beginn seiner Ausbildung — die ganze Bandbreite seiner individuellen Ausdrucksmöglichkeiten auszuprobieren und später für die Gestaltung von Rollen nutzbar zu machen.

Diese einwöchigen Workshops in den Schulferien richten sich an Teilnehmer, die wenig oder gar keine schauspielerischen Erfahrungen mitbringen.

Preise und weitere Einzelheiten siehe auf www.jt-bonn.de.

* * *

Während der Schulzeit gibt es regulär die Schauspiel-Grundkurse 1 und 2 für Kinder, die samstags stattfinden.

 

 

05.05.2017 (Freitag)

Spaziergang in Dottendorf

17:00

Eine Tour durch Dottendorf mit dem kundigen Spaziergänger Rainer Selmann.

Dottendorf - über 1200 Jahre Geschichte

  • Warum heißt Dottendorf auch Dänemark?
  • Wie kam Quirinus nach Dottendorf und wer ist das eigentlich?
  • Vom Bunker über die Kirche zur alten Burg und zu Herrn Baunscheidt.
  • Die Villa Mönkemöller und das Ende des Weinbaus.
  • Wer und was hinter den Straßennamen steckt.
  • Ein Gang zum alten Friedhof, die Abkürzungen aus früherer Zeit und die versuchte Moderne.

Treffpunkt am 5.5.2017 um 17 Uhr am Quirinusplatz. Der Rundgang dauert ca. 2 Stunden.

Teilnahmegebühr: 9 €/Person

Aufgrund des großen Interesses wird um Anmeldung bis zum 30. April 2017 an ortsausschuss@dottendorf.info gebeten. Gegebenenfalls werden weitere Termine angeboten.

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Liste von Interessenten an Folgeterminen wird angelegt.

Veranstalter: Ortsausschuss Dottendorf.

10.04.2017 (Montag)

Schnupper-Workshops Schauspielschule für die Jugend

10.04.2017 - 13.04.2017

Ein Einsteigerkurs der JTB>Werkstatt vom Jungen Theater Bonn.

Je ein Workshop für Kinder und Jugendliche der folgenden Altersgruppen:

  • 6 - 9 Jahre
  • 10 - 13 Jahre
  • 14 - 18 Jahre

Kursleiter: Markus Menhofer.

Körpersprache, Gestik, Mimik, Sprache, Stimme — jedem Menschen steht eine unglaubliche Bandbreite dieser Ausdrucksmittel zur Verfügung und jeder macht täglich ganz unbewusst davon Gebrauch.

In den Schnupper-Workshops lernen die Teilnehmer, spielerisch und ohne vorgeschriebene Texte, Situationen anzunehmen und zu gestalten, dabei die eigenen schauspielerischen Ausdrucksmittel kennenzulernen und bewusst einzusetzen.

Improvisationsübungen — mit und ohne Sprache, mit und ohne konkrete Aufgabenstellungen — nehmen auch in der Ausbildung professionaller Schauspieler großen Raum ein. Sie helfen dem Schaupspieler — insbesondere am Beginn seiner Ausbildung — die ganze Bandbreite seiner individuellen Ausdrucksmöglichkeiten auszuprobieren und später für die Gestaltung von Rollen nutzbar zu machen.

Diese einwöchigen Workshops in den Schulferien richten sich an Teilnehmer, die wenig oder gar keine schauspielerischen Erfahrungen mitbringen.

Preise und weitere Einzelheiten siehe auf www.jt-bonn.de.

* * *

Während der Schulzeit gibt es regulär die Schauspiel-Grundkurse1 und 2 für Kinder, die samstags stattfinden.

 

 

27.03.2017 (Montag)

Mitgliederversammlung vom Ortsausschuss Dottendorf

19:00

Dottindorp Anno 1496Dottendorfer Vereine, die noch keine Einladung bekommen haben, wenden sich bitte an ortsausschuss.dottendorf@gmail.com.

11.03.2017 (Samstag)

Tanzen im OZDottendorf

20:00

Plakat: Tanzen in Dottendorf

 

 

Seid herzlich eingeladen
am 11.3. ab 20 Uhr
im Ortszentrum Dottendorf

AUF GEHT`S
Bewegt Euch!  ;-)

Eintritt: 5,- Euro

Veranstalter: Bürgerverein Dottendorf/Gronau

16.04.2016 (Samstag)

Baukultureller Spaziergang: Ortszentrum Dottendorf

13:00

Ein Zeitalter wird besichtigt - Teil I

Viele Bauwerke aus der Zeit um 1975 entsprechen auf Anhieb nicht mehr den gegenwärtigen Vorstellungen von Modernität. Im Abstand von 40 Jahren werden sie jedoch langsam wieder neu entdeckt: Oft genug kommen dabei charakteristische Stilmerkmale und klug konzipierte Details zum Vorschein, die auch heute noch aussagekräftig und sinnvoll sind – wenn man sie denn aus ihrer Zeit heraus versteht.

Die Werkstatt Baukultur Bonn bietet hierfür im Frühjahr einen Einstieg und lädt ein zu einer Erkundung dreier Bauwerke der 1970er Jahre. Neu ist: Erstmals sind bei diesen Führungen die damals verantwortlichen Architekten dabei und berichten von ihren Ideen, dem damaligen Zeitgeist und den Umständen ihrer Arbeit. So entsteht ein lebendiger Blick auf ein noch nicht lange zurückliegendes und doch scheinbar schon fernes Zeitalter und sein baukulturelle Erbe.

  • Sa, 16. April um 13 Uhr
    Das Ortszentrum Dottendorf
    Treffpunkt: Dottendorfer Str. 41
    Mit Dieter Stollenwerk (Architekt)
  • Sa, 23. April um 13 Uhr
    Die Alexander von Humboldt-Stiftung, Bad Godesberg
    Treffpunkt: Jean-Paul-Str. 12
    Mit Till von Hasselbach (Architekt)
  • Sa, 30. April um 13 Uhr
    Die Stadtbahn-Station „Heussallee“, Gronau
    Treffpunkt: U-Bahn-Zugang vor dem Bonner Kunstmuseum
    Mit Peter Busmann (Architekt)