Auswahl nach den Stichworten:

(Basteln)

26.02.2015 (Donnerstag)

Yakari und die Sprache der Trommel

16:00 - 16:45

Vorhang auf!

Die Kinder machen Musik mit Schlaginstrumenten und basteln einen Indianerkopfschmuck. Mit Viktoria Multhaupt und Frauke Wollenweber.

Empfohlen für Kinder ab 4 Jahren.

Kostenfrei, Anmeldung erforderlich unter 77 65 32!

27.11.2014 (Donnerstag)

Yakari und die Sprache der Trommel

15:00 - 16:00

Die Kinder machen Musik mit Schlaginstrumenten und basteln einen Indianerkopfschmuck. Mit Viktoria Multhaupt und Frauke Wollenweber.

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren.

03.07.2014 (Donnerstag)

Workshop Comiczeichnen: Drachen

16:00 - 18:00

Mit Gitta Büsch

Empfohlen: 10 bis 14 Jahren.

Teilnehmerzahl begrenzt! Bitte verbindlich unter 0228/776532 oder persönlich in der Bibliothek anmelden.


Eine Welt voller Drachen

Schaufenster Bonn, 12. Juli 2014

Sie sind erstaunlich gut vorbereitet: „Die sind geheimnisvoll. Und bedeuten in der europäischen Mythologie meistens Ärger. Aber in China bringen sie Glück.“ Bertil ist 8. Er beschäftigt sich schon seitdem er Drei ist, mit Drachen. Jenen Wesen, die in Mythen und Träumen immer mal wieder eine Rolle spielen.

Drachenillustration

Dottendorf (we). Gitta Büsch hat Unzählige von ihnen mitgebracht. „Ich arbeite als freischaffende Künstlerin und bin im Kunstverein Bad Godesberg Zuhause. Grafik und Design hat sie studiert. Und stellt im August in der Abtei Brauweiler aus. Auch im Kunsthaus Remagen mit Galerie arbeitet sie. Sie zeigt den Kindern die Märchenwelt der Drachen. Und spricht immer wieder davon, mit welchen Materialien man arbeiten kann, um sie auf dem Papier lebendig werden zu lassen. „Es gibt Drachen, die bestehen aus sieben oder aus neuen unterschiedlichen Tieren“, erklärt sie. Die anwesenden Kids in der nüchternen Umgebung der Stadtteilbücherei in Dottendorf haben keine Mühe, der Fantasie der Vortragenden zu folgen. Einige wollen gar keine Erläuterungen abwarten. Sie zeichnen einfach drauf los.

Drachenzeichner

„Ja, jetzt musst du die äußere Form noch ausmalen“, spricht sie mit Bertil. „Nein, ich zeichne lieber“, antwortet der. Und stürzt sich auf ein neues Buch. In dem ist die 5000-jährige Geschichte der Drachen aufgeschrieben. Und es ist benannt, welche Gottheiten sie repräsentieren. Drachen, das heißt für jeden etwas anderes. Von unheimlich bis liebenswert, von erschreckend bis zu liebevoll reicht die Spanne der Fantasiewesen. Denn bei allen Unterschieden: Gesehen hat noch niemand einen lebendigen Drachen. Deshalb gibt es auch keine authentische Beschreibung von ihnen.

Gitta Büsch

Aber da war doch die Siegfried-Sage: „Ja, aber das ist langweilig. Da geht’s ja um Kampf und so“, meint einer der Eleven. „Ja, aber auch um einen Drachen. Der besiegt wird“, meint Gitta Büsch. Die arbeitet schon lange mit Kindern. Und gibt Kurse in unterschiedlichen Metiers. Jetzt eben in einer Serie mit dem Zeichnen von Drachen. In Stadtteilbüchereien. Als Bestandteil des Familienprogramms.

Liliane analysiert einen Drachen: „Der hat die Klauen eines Adlers und die Fußsohlen eines Tigers.“ Insgesamt kommt sie auf 9 unterschiedliche Tiere, aus denen der Drache vor ihr besteht. Malte und Christian können da nur staunen. Sie studieren noch eifrig die Geschichte der Drachen, bevor sie sich daran wagen, ein eigenes Stück zu fertigen.

Drachenei

Viele Vorlagen hatte Gitta Büsch in die Stadtteilbücherei nach Dottendorf mitgebracht, in denen Drachen abgebildet waren. Große und kleine, und jeder der Drachen regte die Phantasie der Kinder an, die sich daran machten, Drachen abzumalen oder vielmehr neu zum Leben zu erwecken. Fotos/Repros: Harald Weller

Comic-Workshop oder schwimmen gehen? Hm…Was soll ich nur tun?

Sechs Kinder entschieden sich heute zu uns in die Stadtteilbibliothek Dottendorf zu kommen, um das Zeichnen von Drachen zu Erlernen, zusammen mit Gitta Büsch.

Sie brachte viel Anschauungsmaterial mit und erklärte auch wie man die Drachen in Comicform setzen kann…

Ich muss sagen, das sieht schon nicht schlecht aus oder was meint ihr?

20140703_172306 20140703_172318 20140703_172332 20140703_172348 20140703_172357

Eure Beate Ruhland